Pressearchiv
17.02.2017
Artikelbild
In 2./3. Lesung hat der Deutsche Bundestag in dieser Woche das Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (HHVG) beschlossen. Das ist ein wichtiger Beitrag zur verbesserten kompetenzorientierten Gesundheitsversorgung und stärkt Patienten und Leistungserbringer in gleichem Maße.

weiter

18.11.2016
Zu den Äußerungen der Bremer Sozialsenatorin Anja Stahmann, dass das neue Unterhaltsvorschussgesetz so schnell nicht machbar sei, erklärt die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Bettina Hornhues:

weiter

24.06.2016
Die Bundestagsabgeordnete Bettina Hornhues teilt mit:
weiter

17.06.2016
Die Bundestagsabgeordnete Bettina Hornhues (CDU) gratuliert herzlich
i3-Life Sciences Cluster Nordwest – Netzwerk für Diagnostikinnovationen BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH ist Preisträger im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2016. Unter dem Motto „NachbarInnovation – Gemeinschaft als Erfolgsmodell“ zeichnen die Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank in diesem Jahr Projekte aus, die die Potentiale gemeinschaftlichen Handelns auf innovative Weise nutzen und dadurch zur Lösung gegenwärtiger und zukünftiger gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen.

weiter

26.05.2016
Bettina Hornhues appelliert an die Stadt Bremerhaven, das von der Schließung bedrohte Haus Weitblick zu unterstützen

Die CDU Bundestagsabgeordnete Bettina Hornhues besuchte am Donnerstag im Rahmen ihrer Wahlkreisarbeit das Mehrgenerationshaus in Bremerhaven, welches von der Schließung bedroht ist. „Es ist unbegreiflich, dass die Stadt Bremerhaven die Kofinanzierung für das Mehrgenerationshaus verweigert. Das Haus Weitblick leistet seit 10 Jahren wichtige und erfolgreiche Arbeit in Bremerhaven. Eine Schließung des Hauses würde die Erfolge nun wieder zu Nichte machen“, so die Abgeordnete.

weiter

26.04.2016
Bettina Hornhues nimmt in Berlin Förderbescheide für Bremen und Bremerhaven entgegen
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat am Dienstag bei einer Veranstaltung im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Förderbescheide für den Breitbandausbau übergeben. Bremen und Bremerhaven bekommen je 50.000 Euro aus dem Breitbandförderprogramm. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Bettina Hornhues hat, zusammen mit zwei Vertreterinnen der Bremer Verwaltung, die positiven Bescheide in Berlin entgegengenommen.

 

weiter

31.03.2016
Familienpolitikerin Bettina Hornhues möchte das Projekt „Generationsbrücke Deutschland“ auch in Bremen und Bremerhaven etablieren
Die Bundestagsabgeordnete und Familienpolitikerin Bettina Hornhues (CDU) wirbt für das Projekt „Generationsbrücke Deutschland“. Dieses bringt Kindergarten- und Grundschulkinder mit Bewohnern von Altenpflegeeinrichtungen zusammen. Über einen Zeitraum von mindestens einem Schuljahr kooperiert jeweils eine Kindertagesstätte oder Grundschule mit einer Einrichtung der Altenhilfe. 
weiter

29.03.2016
Artikelbild
Hornhues besucht Flüchtlingsunterkunft in Grambke
Am Donnerstag hat die Bremer Bundestagsabgeordnete Bettina Hornhues (CDU) die Flüchtlingsunterkunft in der Sporthalle des Schulzentrums an der Alwin-Lonke-Straße besucht. „Es geht darum, mir vor Ort einen persönlichen Eindruck von den Unterbringungen in Bremen und Bremerhaven zu verschaffen“, so Hornhues. In den vergangenen Monaten hatte sich die Abgeordnete regelmäßig Flüchtlingsunterkünfte in ihrem Wahlkreis angeschaut.

weiter

21.03.2016
Beim Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans können sich die Bürger ab heute erstmals noch vor der Verabschiedung im Bundeskabinett zu den Bauvorhaben äußern
Ab heute können sich interessierte Bürger gegenüber dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur bis zum 2. Mai zu den geplanten Maßnahmen des Bundesverkehrswegeplans 2030 äußern. Dies kann über ein Online-Formular oder auf dem Postweg erfolgen. Zu diesem Zweck stellt das Haus von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) auf seiner Internetseite ein Projektinformationssystem zur Verfügung, mit dessen Hilfe sich die Bürger auch ein detailliertes Bild über die einzelnen Bauvorhaben  machen können.

weiter

17.03.2016
Der neue Bundesverkehrswegeplan enthält die letzten Bauabschnitte der A281
Am Mittwoch ist der Entwurf des Bundesverkehrswegeplanes 2030 vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im gleichnamigen Bundestagsausschuss vorgestellt worden, teilt die Bundestagsabgeordnete Bettina Hornhues (CDU) mit. Dieser enthält auch einige Bremer Neubauprojekte. Hervorzuheben ist dabei vor allem der Bauabschnitt 4 der Bundesautobahn 281, der die beiden bereits bestehenden Teilstücke durch einen Wesertunnel verbinden soll. Somit wird eine Direktverbindung vom Industriehafen zum Bremer Flughafen und zur A1 geschaffen.
weiter